Image

Honig

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Honig

Der Honig ist das wichtigste Produkt der Bienenzucht. Die Biene produziert ihn mit Beginn des Einsammelns von Nektar, von Blüte zu Blüte. Schon während des Transports wird dieser Nektar durch Enzyme angereichert und durch andere Stoffe schon mal verdickt.Hinzu kommt die Reduzierung des Wasseranteils, die sich auch im Bienenstock fortsetzt – an ihr sind alle Bienen beteiligt -, bis eine Feuchtigkeit um die 17-18% erreicht wird. Während dieses “Reifevorgangs” wird der Honig in Lagerzellen, über dem Brutnest abgelagert und schließlich mit hauchdünnen, luftundurchlässigen Wachsdeckeln verschlossen. Dies wird von Imkern als “Verdeckeln” bezeichnet.Bei allen Honigsorten variieren die geschmacklichen Eigenschaften und die mehr oder weniger flüssige Konsistenz, je nach dem jeweiligen ursprünglichen Nektar. Das heisst, dass sich die Honigsorten aus unterschiedlicher botanischer Herkunft, auch in Farbe, Geruch, Geschmack und Konsistenz unterscheiden.Die Kristallisation ist ein Zeichen der natürlichen Reinheit: Sie zeigt sich in einem kürzeren oder längeren Zeitraum, je nach Ursprung und Zusammensetzung.

DIE PRODUKTE
Er wird im Frühjahr aus dem Nektar der Robinienblüten gewonnen. Dieser hellgelbe Honig bleibt wegen seines geringen Glukosegehalts extrem lange flüssig. Er besitzt ein mildes und liebliches Aroma. Deshalb eignet er sich ausgezeichnet für Kinder und zum Süßen von Backwaren, da er den Geschmack nicht verändert.Dieser Honig wurde mehrmals beim “Concorso Nazionale per i migliori mieli d’Italia – Nationalen Wettbewerb der besten italienischen Honigsorten” in Bologna ausgezeichnet.
Ein Honig, der aus dem Nektar von mehreren Trachtpflanzen stammt, wo keine überwiegt.Im Vergleich zum Akazienhonig handelt es sich hier um eine bernsteinfarbene Honigsorte, die durch ihr üppiges Aroma und ihre Geschmacksfülle besticht, dank der zahlreichen wildblühenden Blumen und Pflanzen während des Sommers. Ein Honig der verhältnismäßig rasch kristallisiert.
Ein dunkler bernsteinfarbener Honig mit geringer Kristallisation, einem kräftigen, und aromatischen Geschmack, sowie mit einem mehr oder weniger herben Nachgeschmack. Die Bienen sammeln ihn im späten Frühjahr bzw. im Frühsommer, das heisst während der Kastanienblüte.
Diese Honigsorte, mit ihren gelblich bis hellgrün schimmernden Farbnuancen, besticht durch ihren balsamischen, leicht minzigen Geschmack und ihr intensives Aroma. Oft überschneidet sich die Blütezeit der Linden mit der von den Kastanien.
Zur Erzeugung dieses Honigs bringen wir unsere Bienenstöcke auf etwa 1800 m ü.d.M. Ein äußerst schwieriges Unterfangen, das ein hochwertiges Produkt hervorbringt. Seine helle Farbe, sein zarter Geschmack sowie sein edles Aroma und seine feine Kristallisation zeichnen ihn aus.
Zur Erzeugung dieses Honigs verwenden die Bienen das Ausscheidungsprodukt von verschiedenen Schnabelkerfen, deren Lebensraum Tannen, Fichten, Eichen, Linden, usw. sind. Und aus diesem Honigtau entsteht das Endprodukt.Der Waldhonig besitzt eine satte bernsteinfarbene Tönung und bleibt lange flüssig. Er duftet nach gekochtem Ost und Karamell, mit einem angenehm herben Geschmack.
Der Blütenstaub, aus den Staubbeuteln der Blüten, bleibt beim Nektarsammeln am Körper der Bienen hängen, wird von der Biene abgebürstet, und mit Speichel und Nektar vermengt, zum Bienenstock transportiert und dort in den Waben als kleine Pollenkörner, mit unterschiedlicher Farbe, deponiert (je nach Sammelstätte). Pollen ist als das reichste Aufbaumittel aus der Natur bekannt. Pollen besteht zu 20% aus Proteinen, zu 45% aus Aminosäure (mehr als Fleisch, Eier und Käse bei gleichem Gewicht), aus 30% Kohlehydraten oder Zucker, Vitaminen, Mineralbestandteilen (Eisen, Kupfer, Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium).Könnte bei körperlicher und geistiger Ermüdung ein hilfreiches Aufbaumittel sein.

Die Propolis ist ein Gemisch aus harz-, gummi- und balsamartigen Stoffen – auch als Kittharz bezeichnet – , welche die Bienen auf den Knospen oder an der Rinde einiger Pflanzen einsammeln. Eine von den Bienen hergestellte, mit ihren Absonderungen, Enzymen, Pollen und Wachs ergänzte harzartige Masse. Sie selbst verwenden sie um den Bienenstock vor Bakterien und anderen Mikroorganismen zu schützen und die Zellen vor der Ablage der Eier zu desinfizieren sowie kleine Risse im Bienenstock abzudichten.Schon im Altertum wurde Propolis wegen seiner antiseptischen Eigenschaften verwendet. Ein Naturheilmittel mit antiseptischer, antibiotischer, entzündungshemmender, schmerzlindernder Wirkung. Auch als Wundmittel und zur Anregung des Immunsystems bekannt.
Das durch Wachsbienen erzeugte Produkt wird zur Herstellung der Waben verwendet und zur Abdichtung der mit Honig angefüllten Zellen.Während des Schleuderns vom Honig wird von uns das Wachs, das die mit Honig angefüllten Zellen bedeckt, aufgefangen und anschließend entweder zu eleganten Kerzen verarbeitet und zur Anreicherung unserer Kosmetikartikel verwendet.
Die traditionstreue Verarbeitung blieb auch in unserem modernen Labor erhalten, in dem auch Fruchtmischungen mit Honig produziert werden, “energiereiche Honigsorten” und “balsamischer Sirup”. Naturprodukte, die zum täglichen Wohlbefinden beitragen.
Diese Präparate, aus Honig und Obst, sind eine Wonne für den Gaumen und vielseitig verwendbar: als Brotaufstrich, mit Käse, als Füllung für Crepes- bzw. Eierkuchen, zu Eis und Panna cotta, Obstsalat, Joghurt, in Milch, Kräutertees, usw.
AKAZIENHONIG UND DÖRROBST
Eine leckere Mischung aus Akazienhonig und Dörrobst: Ein wahrer Genuss zum Frühstück oder als Snack, aber auch ein idealer Begleiter von Weichkäse und Joghurt.
DELIZIA ALLA NOCCIOLA: eine Mischung aus Honig mit Haselnusscreme.
DELIZIA ALLA FRAGOLA: eine Mischung aus Honig mit Erdbeeren.
DELIZIA AI FRUTTI DI BOSCO: eine Mischung aus Honig mit Waldbeeren.
DELIZIA AL CAFFE‘ : eine Mischung aus Honig mit Kaffeecreme.

MIELMIX: Nahrungsmittelpräparat aus Honig, Pollen, Propolis und Gelée royale.
SCIROPPO DELLA REGINA - BIENENKÖNIGINSIRUP:Nahrungsmittelpräparat aus Honig mit Thymian, Ysop – auch Eisenkraut genannt -, Latschenkiefer. Balsamischer Geschmack.
Die Honigbonbons enthalten die wertvollen Wirkstoffe aus dem Bienenstock (Honig und Propolis), angereichert mit Fruchtkonzentraten (Heidelbeere und Himbeere).Sie eignen sich ausgezeichnet zur Milderung bei Halsreizung und als Naschwerk.
GOCCE LATTE E MIELE – MILCH- UND HONIGBONBONS, GOCCE MIELE E EUCALIPTO, BON BON ALLA PROPOLI - PROPOLIS-BONBONS, BON BON AL MIELE E MIRTILLO – HONIG- UND HEIDELBEERBONBONS, GELATINE AL MIELE E LAMPONE – HONIG-HIMBEER-GELEEBONBONS
WEICHE TORRONCINI UND TORRONI mit 30% unseres Honigs: Wir vertrauen einem handwerklichen Labor die Verarbeitung unseres Honigs an, das der typischen italienischen Süßigkeit mit Mandeln einen einzigartigen und sehr delikaten Geschmack verleiht.